Beim Namen nennen - Namen schreiben

Verschiedenes

Veranstaltungsdaten


Nicht vorhanden

Veranstaltungsort


 offene kirche bern - in der Heiliggeistkirche
Spitalgasse 44
3011 Bern

Veranstalter


 offene kirche bern
Taubenstrasse 12
3011 Bern

Weitere Informationen


Veranstaltung (Webseite)
 www.beimnamennennen.ch
Wir schreiben die Namen aller Verstorbenen auf Stoffstreifen und hängen Sie an die Fassade der Heiliggeistkirche zu jenen, die wir in den Jahren 2019 und 2020 schon geschrieben haben.

Seit 1993 sind mehr als 44 000 Menschen beim Versuch, nach Europa zu flüchten, gestorben. Die meisten sind im Mittelmeer ertrunken. Andere wurden an Grenzübergängen erschossen. Männer, Frauen, Jugendliche, Kinder, Babys.

Das ist traurig. Das ist und bleibt ein Skandal.



Details zu den einzelnen Aktionen
Namen lesen
Wir lesen in der Heiliggeistkirche die Namen der Verstorbenen vor und nennen die Umstände ihres Todes. Immer zur vollen Stunde gibt es Musik, Worte, Stille, Performance und anderes.

Namen schreiben
Wir schreiben die Namen aller Verstorbenen auf Stoffstreifen und hängen sie an die Fassade der Heiliggeistkirche zu jenen, die wir in den Jahren 2019 und 2020 schon geschrieben haben.
Schreiben Sie sich zum Mitmachen unter dieser Website ein: www.beimnamennennen.ch

Namen-Bücher herstellen
Die Stoffstreifen mit den Namen aller Verstorbenen hingen bereits zwei Mal an der Fassade der Heiliggeistkirche. Sie sind von Wind und Wetter etwas mitgenommen und haben an Ästhetik und Würde verloren. Deshalb bauen wir die Installation zurück und verarbeiten die Stoffstreifen zu rund zehn Büchern. Die Bücher werden schön gefasst, enthalten Texte zur Aktion und gehen dann auf eine Tour durch Museen, Kirchgemeinden, Schulen, Organisationen. So kann das Erinnern weitergehen.

Postkarten-Aktion
Sechs Kunstschaffende von hier und anderswo haben Postkarten gestaltet. Sie sind kostenlos und mit oder ohne vorgedruckten Text erhältlich. Schicken Sie die Postkarten an die National- und Ständerät*innen ihres Wohnkantons mit der Bitte und der Forderung, dass die Schweiz in Europa ein sicherer Hafen wird. Postkarten liegen in der Kirche auf oder können im Onlineshop der offenen kirche bern bestellt werden.

Mitmachen – vor Ort oder von zu Hause aus!
Auf der Website www.beimnamennennen.ch finden sich alle Infos für Freiwillige und Organisationen, die sich beteiligen möchten: Schichtpläne, Postkartenbestellung, Reservation der Bücher usw.

Theater «Mittelmeer-Monologe» von Michael Ruf
Freitag, 11. Juni 2021, 19 Uhr, Heiliggeistkirche Bern
mit dem MAXIM-Theater Zürich

Die politisch Widerständigen, Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, lernen sich auf einem Boot nach Europa kennen. Sie erleben brutale «Küstenwachen» und begegnen Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen.
Eintritt frei, Kollekte.

Den Trailer der «Mittelmeer-Monologe» können Sie sich bereits anschauen.

Cercle de Silence «Wenn ich es wäre …»
Samstag, 19. Juni 2021, 11.15 Uhr, Bahnhofplatz Bern
Öffentlich schweigen wir und setzen damit ein Zeichen gegen die Ausgrenzung und das Vergessen von geflüchteten Menschen in unserer Gesellschaft. Stellen Sie sich zu uns in den Kreis.

Gottesdienst zum Internationalen Flüchtlingstag
Sonntag, 20. Juni 2021, 10.30 Uhr, Heiliggeistkirche Bern
und an vielen anderen Orten


© 2019 Servergarden a division by Anzeiger Region Bern | Grubenstrasse 1, 3123 Belp | info@servergarden.ch
Impressum
| Datenschutzerklärung